Biikefeuer-Ultramarathon (46,2 km) zur Hamburger Hallig am 21.02.2014 – Ausschreibung

Dieser „Biikefeuer-Ultramarathon zur Hamburger Hallig“ am Vorabend vor St. Petri, also am Freitag, dem 21.02.2014, vereint gleich mehrere Besonderheiten: Er ist ein Winter-Lauf über einen schmalen Damm hinaus in die Nordsee und zur „Hamburger Hallig“, der bei Tageslicht beginnt, dann aber als Kulisse (klarer Himmel vorausgesetzt) den Sonnenuntergang über der Nordsee und als Krönung schließlich das traditionelle Biikefeuer auf der Hamburger Hallig bietet.

Besonderheiten: Start um 17.00 Uhr, Sonnenuntergang um 17.36 Uhr, Biikefeuer auf der Hamburger Hallig ab 18 Uhr, Zielschluss gegen 23.30 Uhr…

Start/Ziel: äußerer Deichfuß des Seedeiches des Söhnke-Nissen-Koogs (Nähe Amsinck-Haus)

Termin: Freitag, 21.02.2014, 17.00 Uhr

Strecke: Pendelstrecke von der Deichkrone des Seedeiches des Söhnke-Nissen-Koogs zur Hamburger Hallig, dort eine Schleife zur Hauptwarft und wieder zurück zum Start, insgesamt sechs Umläufe

Rundenlänge: 7,7 km pro Umlauf, bei 6 Runden zusammen 46,2 km, also ein Ultramarathon

Anfahrt: Das Schutzgebiet "Hamburger Hallig" im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer ist von der Stadt Bredstedt etwa 10 km entfernt. Man verlässt bei der Anfahrt die von Husum kommende B5 etwa 1 km nördlich von Bredstedt in Richtung Bordelum. Nach etwa 1,5 km ist bereits die erste Ausschilderung für das Gebiet an einer Abzweigung auf der linken Straßenseite zu finden. Durch den Sönke-Nissen-Koog führt eine kleine asphaltierte Straße bis zum Parkplatz vor dem Deich. Hier kann man sich auch im neuen Amsinck-Haus (Info-Zentrum des Zweckverbandes Hamburger Hallig) über die Region und das Gebiet vor dem Deich informieren.

Veranstalter: Fun & Erlebnis Marathons, Christian Hottas, 22393 Hamburg

Anmeldung: nur online über http://my2.raceresult.com/details/index.php?eventid=17872&lang=de

Startgeld: EUR 17,00 pro Marathon, zahlbar VORAB binnen 1 Woche per Überweisung auf Konto 0107327889 bei der Apotheker- und Ärztebank Hamburg, BLZ 300 606 01!

ERST NACH EINGANG DES STARTGELDES WIRD DIE ANMELDUNG VERBINDLICH UND DER STARTPLATZ SICHER!!!

Teilnehmerlimit: maximal 50 Teilnehmer/innen

Meldeschluss: 13.02.2014, 24.00 Uhr oder bei Erreichen des Teilnehmerlimits; Nachmeldungen sind (soweit das Teilnehmerlimit nicht erreicht ist) bis zum Start gegen einen Aufpreis von 5,00 EUR möglich, wobei jedoch kein Anspruch auf eine Medaille besteht.

Anmeldungen: Bitte unbedingt Mobilfunknummer mit angeben!

Verpflegung: Wasser, Zitronen- oder Apfeltee, Cola, Apfelschorle, Kuchen, Weingummi, Rosinen, Obst, Salzstangen etc. (Änderungen vorbehalten) – ACHTUNG: Es wird nur einen Verpflegungspunkt am Start/Ziel geben! Die Mitnahme einer Trinkflasche ist also unbedingt angeraten!

Auszeichnungen: Urkunden und Ergebnislisten werden den Teilnehmern als pdf-Files zum Download hier; für Voranmelder auch Medaillen

Zeitlimit: 6.30 Stunden plus Toleranz des Veranstalters

Besonderheiten: Alle Teilnehmer sind verpflichtet, ein aufgeladenes und funktionsfähiges Mobiltelefon mit sich zu führen. Die Mobilfunknummer ist bei der Anmeldung mit anzugeben!

Sollte der Weg zur Hamburger Hallig wider Erwarten wegen „Landunter“ nicht belaufbar sein, so wird mit demselben Start-/Zielpunkt alternativ eine Pendelstrecke auf dem Seedeich in Richtung Nordstrand angeboten werden, die ebenfalls sechsmal zu absolvieren ist und dann die Marathondistanz ergibt.

ACHTUNG: Es kann kalt werden!

Haftung: Die Teilnahme am Lauf erfolgt auf eigene Gefahr. Der Veranstalter übernimmt für Unfälle und Verletzungen aller Art sowie Diebstahl oder sonstige Schäden keine Haftung. Mit der Teilnahme erklärt Sportler/in dass er/sie gesund ist. Eine Rettungsfolie, eine funktionsfähige Taschenlampe und Ersatzbatterien sowie ein Mobiltelefon mit vollem Akku sind mitzuführen. Wer diese Ausrüstung nicht besitzt, darf nicht alleine laufen, sondern muss eine Gruppe mit jemanden bilden, der diese Dinge mitführt.

Umkleidemöglichkeiten sowie Duschen sind vor Ort leider nicht verfügbar!

Wetterprognose: http://www.wetter.de/wettervorhersage/49-P24521-16/wetter-hamburger-hallig.html

Werbung


IM # 017 – Hamburg – Leuchtturm Bunthausspitze Marathon am 18.11.2012 – Anmeldungen

Für den Leuchtturm Bunthausspitze Marathon (LPM # 21 / IM # 17) am Sonntag, dem 18.11.2012, liegen mit Stand vom 09.11.2012 bislang 11 Anmeldungen vor.

Ausschreibung: http://insel-marathons.myblog.de/insel-marathons/art/7664517/IM-017-Hamburg-Leuchtturm-Bunthausspitze-Marathon-am-18-11-2012-Ausschreibung

Online-Anmeldung: http://my1.raceresult.com/details/index.php?eventid=13001&lang=de

Medaillen: Bei Anmeldungen bis Mitternacht des 11.11.2012 gibt es Medaillen.

„FEM Insel-Marathons“ – Projektübersicht [Update 67]

Nachfolgend biete ich eine Übersicht über die bereits veranstalteten und die schon ausgeschriebenen bzw. noch geplanten „FEM Insel-Marathons“-Projekte:

IM # 001 02.07.2005Hamburg: 1. Hamburger Neuwerk Insel-Marathon – Auftaktstück + 13 Runden à 3,1 km auf der östlichen Hälfte der Deichverteidigungsstraße – 27 °C, Sonne – 11 Anmeldungen – 11 Finisher (10 M + 1 W) aus 3 Nationen (GER, GBR, NED) – 0 DNF – 0 DNS – Sieger: Carsten A. Mattejiet, Lilienthal 3.48.29 h (CR); Birgit Krämer, Hamburg,  4.24.00 h (CR)

IM # 00231.12.2010Hamburg: 1. Billerhuder Insel Marathon (Winter-Edition) – 18 Runden à 2,417 km = 43,5 km, also kurzer Ultramarathon – 0-3 °C, matschiger Schneeuntergrund, wechselhaft, teilweise sonnig, teilweise windig – 10 Anmeldungen – 9 Finisher (6 M + 3 W) – 1 DNF – 0 DNS – Sieger: Rainer Pufahl, Müssen, 4.43.37 h (CR); Christine Schroeder, Hamburg, 6.16.04 h (CR)

IM # 00318.02.2011Hamburger Hallig: Winter-Ultra- marathon zur Hamburger Hallig – Pendelstrecke zur ehemals bewohnten Hallig, 7,7 km pro Runde, somit bei 6 x H/R = 46,2 km, also ein kurzer Ultramarathon – Start bei Sonnenuntergang, allerdings wegen geschlossener Wolkendecke leider kein Vollmond, sicherheitshalber bei Niedrigtiede – +2 bis -2 °C, Südostwind, vereinzelt kleinere Schneeabschnitte – 12 Anmeldungen – 9 Finisher (7 M + 2 W) – 3 DNS – 0 DNF – Sieger: Jürgen Clausen, Boren, 4.34.01 h (CR); Christine Schroeder, Hamburg, 7.00.51 h (CR)

IM # 004 – 20.02.2011 – Hamburg (Elbinsel Kaltehofe): Marathon ums Elbwasser-Filtrierwerk  Kaltehofe (1893-1990) – Rundstrecke von 3,404 km Länge, 13 Runden  = 44,272 km, also ein kurzer Ultramarathon – 13 Anmeldungen – 13 Finisher (9 M + 4 W) – Sieger: Sven Peemöller, Bad Oldesloe 3.55.38 h (CR); Claudia Erdmann, Kaltenkirchen, 4.55.55 h (CR)

IM # 00503.04.2011Hamburg: 2. Billerhuder Insel Marathon (Frühlings-Edition) – 18 Runden à 2,417 km = 43,5 km, also kurzer Ultramarathon –  16 °C, erste 30 Minuten feiner Regen, wenig Wind – 7 Anmeldungen – 6 Finisher (5 M + 1 W) – 1 DNF – 0 DNS – Sieger: Christian Staden, Henstedt-Ulzburg, 4.41.25 h (neuer CR); Christine Schroeder, Hamburg, 5.48.12 h (neuer CR)

IM # 00607.05.2011Hamburg (Hafeninsel Baakenwerder): Baakenhafen / HafenCity Marathon – Pendelstrecke entlang der Nordseite des ehemaligen Baakenhafen auf der Hamburger Hafeninsel Baakenwerder (somit auch Insel-Marathon!) in den östlichen Bereich der entstehenden HafenCity und U4, 3,275 km pro Runde, somit 13 Runden = 42,575 km, östlicher Streckenteil auf dem Fuß-/Radweg (Verbundpflaster) der Versmannstraße bis zum Ostende des Baakenhafens, westlicher Streckenteil über eine öffentliche zugängliche unbefestigte Baustraße zwischen Versmannkai und U4-Baustelle bis zum Magdeburger Hafen – Sonne pur, 25 °C (im nicht vorhandenen Schatten), in der Sonne >30 °C – 9 Anmeldungen – 8 Finisher (6 M + 2 W) – 0 DNS – 1 DNF – Sieger: Ralf Vollmer, Buxtehude, 3.24.57 h (CR); Rosemarie von Kocemba, Kiel / Erlangen, 5.47.40 h (CR) – siehe http://www2.your-sports.com/details/index.php?eventid=6983⟨=de

IM # 007 – 12.06.2011 (Pfingstsonntag) – Geesthacht: Geesthachter Schleuseninsel-Marathon – 9 Runden a 4,740 km = 42,660 km – zunächst bedeckt, phasenweise Regen, dann Sonne pur, 15-22 °C – 13 Anmeldungen – 11 Finisher (9 M + 2 W) – 2 DNS – 0 DNF – Sieger: Ralf Vollmer, Buxtehude, 3.33.48 h (CR); Christine Schroeder, Hamburg, 5.36.30 h (CR) – siehe http://www.2.your-sports.com/details/index.php?page=1&eventid=6889&lang=de

IM # [008] – 19.06.2011 – Hamburg: Spreehafeninsel Marathon – 26 Runden durch die Brandenburger Straße und um die Spundwand (Hochwasserschutzwand) des Hafenbahn-Betriebshofes herum – ACHTUNG: Dieser Lauf musste kurzfristig abgesagt werden! Siehe eigenen Beitrag dazu!

IM # 00810.07.2011Hamburg: 3. Billerhuder Insel Marathon (Sommer-Edition) – 18 Runden à 2,417 km = 43,5 km, also kurzer Ultramarathon –  24 °C, Sonne – 13 Anmeldungen – 11 Finisher (10 M + 1 W) – 2 DNS – 0 DNF – Sieger: Bernd Wagner, Klein-Sien, 3.46.22 h (neuer CR); Rosemarie von Kocemba, Kiel / Erlangen, 5.22.18 h (neuer CR) – siehe http://www2.your-sports.com/details/index.php?eventid=6888&lang=de

IM # 00913.08.2011Hamburg: 2. Marathon ums Elbwasser-Filtrierwerk  Kaltehofe (1893-1990) – Rundstrecke von 3,404 km Länge, 13 Runden  = 44,272 km, also ein kurzer Ultramarathon – 25 Anmeldungen – 21 Finisher (19 M + 2 W) – 2 DNS – 2 DNF – Sieger: Sven Peemöller, Bad Oldesloe 3.24.30 h (neuer CR); Rosemarie von Kocemba, Kiel, 5.38.18 h – siehe http://www2.your-sports.com/details/index.php?page=4&eventid=7765&lang=de 

IM # 01009.10.2011Hamburg: 4. Billerhuder Insel Marathon (Herbst-Edition) – 18 Runden à 2,417 km = 43,5 km, also kurzer Ultramarathon –  12 °C, wechselhaft – 10 Anmeldungen – 9 Finisher (8 M + 1 W) – 0 DNS – 1 DNF – Sieger: Ralf Vollmer, Buxtehude, 3.54.13 h; Rita Brämer, Itzehoe, 6.02.20 h – siehe http://www2.your-sports.com/details/index.php?eventid=8035&lang=de 

IM # 01131.12.2011Hamburg: 5. Billerhuder Insel Marathon (2. Winter-Edition) – 18 Runden à 2,417 km = 43,5 km, also kurzer Ultramarathon –  2 °C, wechselhaft, teils sonnig, komplett schnee- und eisfrei – 14 Anmeldungen (10 M + 4 W) – 11 Finisher (10 M + 1 W) – 1 DNS – 2 DNF – Sieger: Ole Sporleder, Hamburg, 3.14.45 h (neuer CR); Christine Schroeder, Hamburg, 5.43.37 h – siehe http://www2.your-sports.com/details/index.php?page=1&eventid=8810&lang=de

IM # 01219.02.2012Hamburg: 3. Marathon ums Elbwasser-Filtrierwerk  Kaltehofe (1893-1990) – Rundstrecke von 3,404 km Länge, 13 Runden  = 44,272 km, also ein kurzer Ultramarathon – 3-6 °C, wechselhaft mit Nieselregen, Sonnenschein, teils auch kräftiger, frischer Brise – 10 Anmeldungen – 9 Finisher (9 M + 0 W) – 1 DNS – 0 DNF – Sieger: Rolf Graubner, Hamburg, 4.29.29 h – siehe http://my2.raceresult.com/details/index.php?eventid=9380&lang=de

IM # 01325.03.2012Hamburg: 6. Billerhuder Insel Marathon (2. Frühlings-Edition) – 18 Runden à 2,417 km = 43,5 km, also kurzer Ultramarathon –  17 Anmeldungen (15 M + 2 W) – 13 Finisher (13 M + 0 W) – 4 DNS – 0 DNF – Sieger: Ole Sporleder, Hamburg, 3.21.26 h – siehe http://my2.raceresult.com/details/index.php?eventid=9379&lang=de 

IM # [014]05.05.2012Hamburg: 2. Baakenhafen / HafenCity Marathon – Pendelstrecke entlang der Nord- und Südseite des ehemaligen Baakenhafen auf der Hamburger Hafeninsel Baakenwerder (somit auch Insel-Marathon!), neue veränderte Strecke! – ACHTUNG: Dieser Lauf wurde am 02.05.2012 mangels ausreichender Anmeldezahlen abgesagt!

IM # [014] – 27.05.2012 (Pfingstsonntag) – Geesthacht: 2. Geesthachter Schleuseninsel-Marathon – 9 Runden a 4,740 km = 42,660 km –  ACHTUNG: Dieser Lauf wurde am 13.05.2012 mangels ausreichender Anmeldezahlen abgesagt! Stattdessen gab es an diesem Tag einen weiteren Teichwiesen-Marathon.

IM # 014 08.07.2012Hamburg: 7. Billerhuder Insel Marathon (2. Sommer-Edition) – 18 Runden à 2,417 km = 43,5 km, also kurzer Ultramarathon –  24 Anmeldungen – 24 Finisher (21 M + 3 W) – 0 DNF – 0 DNS – Sieger: Mario Sagasser, Henstedt-Ulzburg, 3.44.26 h; Kirsten Stahlberg, Hamburg, 4.14.56 h (neuer CR) – Ergebnislisten als pdf-Dateien siehe http://my2.raceresult.com/details/index.php?eventid=11261&lang=de 

IM # 01529.07.2012Hamburg: 4. Marathon ums Elbwasser-Filtrierwerk  Kaltehofe (1893-1990, 2. Sommer-Edition) – Rundstrecke von 3,404 km Länge, 13 Runden  = 44,272 km, also ein kurzer Ultramarathon –  14 Anmeldungen – 13 Finisher (11 M + 2 W) – 0 DNF – 1 DNS – Sieger: Kirsten Stahlberg, Hamburg, 4.20.42 h (neuer CR); Rolf Graubner, Hamburg, 4.28.19 h – Ergebnislisten als pdf-Dateien siehe http://my2.raceresult.com/details/index.php?eventid=11438&lang=de 

IM # 01603.10.2012Hamburg: 8. Billerhuder Insel Marathon (2. Herbst-Edition) – 18 Runden à 2,417 km = 43,5 km, also kurzer Ultramarathon –  24 Anmeldungen – 10 Finisher (8 M + 2 W) – 0 DNF – 0 DNS – Sieger: Christoph Jaekel, Hamburg, 3.27.56 h; Rosemarie von Kocemba, Kiel, 5.28.42 h – Ergebnislisten als pdf-Dateien siehe http://my2.raceresult.com/details/index.php?eventid=9378&lang=de

IM # 01718.11.2012 Hamburg-Moorfleet (Elbinsel Wilhelmsburg): 1. Leuchtturm Bunthausspitze Marathon – Pendelstrecke zwischen dem Parkplatz an der Stackmeisterei Bunthaus und dem 1977 stillgelegten kleinsten Leuchtturm Hamburgs an der Gabelung der Elbe in die Norderelbe und die Süderelbe – 1654 m pro Runde, damit bei 26 Runden 43,004 km, Ausschreibung über http://insel-marathons.myblog.de/insel-marathons/art/7664517/IM-017-Hamburg-Leuchtturm-Bunthausspitze-Marathon-am-18-11-2012-Ausschreibung; Online-Anmeldung über http://my2.raceresult.com/details/index.php?eventid=13001&lang=de

IM # 01831.12.2012Hamburg: 9. Billerhuder Insel Marathon (3. Winter-Edition) – 18 Runden à 2,417 km = 43,5 km, also kurzer Ultramarathon – Lauf ist genehmigt, Ausschreibung auf diesem Blog über http://insel-marathons.myblog.de/insel-marathons/art/7534101/IM-018-Hamburg-9-Billerhuder-Insel-Marathon-Winter-Edition-am-31-12-2012-Ausschreibung, Anmeldung über http://my2.raceresult.com/details/index.php?eventid=9377&lang=de

IM # 01903.03.2013Hamburg: 5. Marathon ums Elbwasser-Filtrierwerk  Kaltehofe (1893-1990, 3. Winter-Edition) – Rundstrecke von 3,404 km Länge, 13 Runden  = 44,272 km, also ein kurzer Ultramarathon – Ausschreibung und Online-Anmeldung ab Anfang Dezember 2012 verfügbar

IM # 02001.04.2013 (Ostermontag) – Hamburg: 10. Billerhuder Insel Marathon (3. Frühlings-Edition) – 18 Runden à 2,417 km = 43,5 km, also kurzer Ultramarathon – Lauf ist genehmigt, Ausschreibung folgt

IM # 021Juni / Juli 2013Hamburg: 11. Billerhuder Insel Marathon (3. Sommer-Edition) – 18 Runden à 2,417 km = 43,5 km, also kurzer Ultramarathon – Lauf ist genehmigt, Ausschreibung folgt

IM # 02203.10.2013Hamburg: 12. Billerhuder Insel Marathon (3. Herbst-Edition) – 18 Runden à 2,417 km = 43,5 km, also kurzer Ultramarathon – Lauf ist genehmigt, Ausschreibung folgt

IM # 02331.12.2013Hamburg: 13. Billerhuder Insel Marathon (4. Winter-Edition) – 18 Runden à 2,417 km = 43,5 km, also kurzer Ultramarathon – Lauf ist genehmigt, Ausschreibung folgt

Weitere Planungen und Projekte:

Marathons auf folgenden Inseln:

  • Kleiner Grasbrook, Hamburg
  • Billwerder Ausschlag (Nordinsel), Hamburg
  • Billwerder Ausschlag (Südinsel), Hamburg
  • Peute (alle drei Teilinseln einzeln!), Hamburg
  • Hahnöfersand, Hamburg (in Niedersachsen)
  • Lühesand, Niedersachsen
  • Krautsand, Schleswig-Holstein
  • Rader Insel, Schleswig-Holstein
  • Teerhofinsel Lübeck
  • Steinkopfinsel Magdeburg

IM # 018 – Hamburg – 9. Billerhuder Insel Marathon (3. Winter-Edition) am 31.12.2012 – Ausschreibung

siehe: http://insel-marathons.myblog.de/insel-marathons/art/7534101/IM-018-Hamburg-9-Billerhuder-Insel-Marathon-Winter-Edition-am-31-12-2012-Ausschreibung

IM # 017 – Hamburg – Leuchtturm Bunthausspitze Marathon am 18.11.2012 – Ausschreibung

Hiermit schreibe ich den Leuchtturm Bunthausspitze Marathon am 18.11.2012 aus. Dieser "Lost Places Marathon" # 21 / "Hamburg Special Marathon" # 26 / "FEM Insel-Marathon" # 17 findet auf einer Pendelstrecke zwischen dem Parkplatz vor der Stackmeisterei Bunthaus und dem 1977 stillgelegten kleinsten Hamburger Leuchtturm statt.

Start/Ziel: Hamburg-Moorfleet, Parkplatz vor der Stackmeisterei Bunthaus

Termin: Sonntag, 18.11.2012, 10.00 Uhr

Strecke: Pendelstrecke zwischen dem Parkplatz vor der Stackmeisterei Bunthaus und dem 1977 stillgelegten kleinsten Hamburger Leuchtturm; östlicher Wendepunkt ist der Leuchtturm, der (entweder unten oder oben) umrundet werden muss.

Rundenlänge: 1654 Meter pro Hin-/Rückweg; 26 Runden ergeben damit 43,004 km

Anfahrt: über Autobahn A1, Abfahrt Stillhorn; Richtung Moorwerder (Osten) auf dem Stillhorner Hauptdeich oder Bus 351 ab S-Bahn Wilhelmsburg bis Haltestelle Moorwerder Kinderheim. Der Bus fährt stündlich. Fahrtzeit etwa 15 Minuten. Parkplätze sind in ausreichender Zahl vorhanden.

Veranstalter: Fun & Erlebnis Marathons, Christian Hottas, 22393 Hamburg

Startgeld: EUR 12,00 pro Marathon, zahlbar nach Online-Anmeldung auf das Konto Christian Hottas, Nr. 0107327889 bei der Ärzte- und Apothekerbank, BLZ 300 606 01. Erst nach Startgeldeingang ist der Meldevorgang abgeschlossen und der Startplatz sicher.

Teilnehmerlimit: 50 Teilnehmer/innen

Anmeldung: ausschließlich online über http://my2.raceresult.com/details/index.php?eventid=13001&lang=de 

Meldeschluss: Sonntag, der 11.11.2012, 24.00 Uhr oder bei Erreichen des Teilnehmerlimits, Nachmeldungen sind (soweit das Teilnehmerlimit nicht erreicht ist) gegen 5,00 Euro Aufpreis möglich, zudem besteht kein Anspruch auf Medaille mehr. Meldet euch also bitte rechtzeitig an!

Verpflegung: Wasser, Zitronen- oder Apfeltee, Cola, Kuchen, Weingummi, Rosinen, Salzstangen etc. (Änderungen vorbehalten)

Auszeichnungen: Urkunden und Ergebnislisten werden als pdf-Files über die o. a. Anmeldeplattform bereitgestellt, Medaillen (nur bei fristgerechter Voranmeldung bis 11.11.2012)

Zeitlimit: 6.00 Stunden plus Toleranz

Haftung: Der Veranstalter übernimmt für Unfälle und Verletzungen aller Art sowie Diebstahl oder sonstige Schäden keine Haftung.

Umkleidemöglichkeiten, Toiletten sowie Duschen sind vor Ort leider nicht verfügbar!

IM # 016 – Hamburg – 8. Billerhuder Insel Marathon (2. Herbst-Edition) am 03.10.2012 – Urkunden

Mit etwas Verspätung, für die ich um Verständnis und Entschuldigung bitte, sind nun neun Tage nach dem Lauf auch die Urkunden des 8. Billerhuder Insel Marathons (2. Herbst-Edition) vom 03.10.2012 abrufbar.

Hamburg: 5.-8. Billerhuder Insel Marathon (2. Jahreszyklus) 31.12.2011-03.10.2012 – Gesamtwertung

In der Gesamtauswertung des 2. Jahreszyklus’ des (5.-8.) Billerhuder Insel Marathons am 31.12.2011, 25.03.2012, 08.07.2012 und 03.10.2012 ergibt sich folgendes Bild:

4 Teilnahmen:

Ole Sporleder – Hamburg – 3.14.45 (1) + 3.21.26 (1) + 4.27.36 (4) + 3.38.44 (2) = 11.42.31 (1)

Christian Hottas – Hamburg – 6.22.38 (10) – 6.50.37 (12) – 6.55.37 (22) – 6.28.39 (9) = 26.37.31 (2)

3 Teilnahmen:

Patrik Schmidt – Hamburg – 0.00.00 – 4.41.35 (3) – 5.12.12 (9) – 4.32.30 (4) = 14.26.17 (3)

Thomas Radzuweit – Hamburg – 0.00.00 – 4.59.22 (4) – 5.29.19 (12) – 4.53.08 (5) = 15.21.49 (4)

Joachim Neuhaus – Hamburg – 4.46.31 (2) – 4.59.22 (4) – 5.38.57 (15) – 0.00.00 = 15.24.50 (5)

Rainer Pufahl – Müssen – 5.09.19 (4) – 0.00.00 – 5.31.50 (14) – 5.46.54 (7) = 16.28.03 (6)

Günter Heyer – Kiel – 6.22.38 (10) – 0.00.00 – 6.55.37 (22) – 6.28.39 (9) = 19.46.54 (7)

2 Teilnahmen:

Ralf Vollmer – Buxtehude – 0.00.00 – 0.00.00 – 3.48.50 (2) – 3.51.57 (3) = 7.40.47 (8)

Peter Kummer – Hamburg – 0.00.00 – 4.32.30 (2) – 5.06.30 (7) = 9.39.00 (9)

Jörg Koenig – Stade – 5.14.04 (5) – 5.01.11 (6) = 10.15.15 (10)

Hans-Jürgen Hetzel – Ellerbek – 0.00.00 – 5.28.06 (9) – 5.47.26 (18) = 11.15.32 (11)

Frank Stäcker – Hamburg – 0.00.00 – 6.21.49 (11) – 4.54.28 (6) = 11.16.17 (12)

Christine Schroeder – Hamburg – 5.43.37 (8/1) – 0.00.00 – 0.00.00 – 5.46.54 (7/2) = 11.30.31 (13/1)

Peter Wieneke – Hamfelde – 6.10.37 (9) – 6.50.37 (12) – 0.00.00 – 0.00.00 = 13.01.14 (14)

1 Teilnahme:

Jürgen Reinert, Hartmut Feldmann, Benjamin Richter, Martin Raulf, Gerhard Penzel, Markus Korölus, Mario Sagasser, Kirsten Stahlberg, Dirk Geese, René Wallesch, Andreas Leffler, Cornelia Feurich, Dieter Merker, Frank Berka, Hans-Joachim Meyer, Peter Kellermann, Erika Köhn, Martin Traeder, Helmut Braun, Christoph Jaekel, Rosemarie von Kocemba